Über unseren Garten

Unser Garten ist 500 qm² groß. Mein Mann und ich haben ihn mit dem Haus 2008 übernommen. Zuvor war es der Garten meiner Großeltern, deshalb habe ich gleich viele schöne Erinnerungen mit dem Garten verbunden. Früher war er hauptsächlich Nutzgarten, bis ihn meine Großeltern nicht mehr bewirtschaften konnten. So bestand er zum Zeitpunkt unseres Einzugs hauptsächlich aus pflegeleichter Wiese und einigen mittlerweile zu großen Tannen im Vorgarten. Seit wir eingezogen sind hat sich nach und nach viel verändert unsere Familie ist gewachsen und der Garten ist für meine Familie und mich zu unserem kleinen Paradies geworden, mit schönen Staudenbeeten, gemütlichen Plätzchen, einem Gemüsegarten und vielem mehr.

Sonntag, 12. März 2017

Wildbienenhotel und Nährgehölze

Wildbienen
Die ersten Besucher in unserem Frühlingsgarten sind die Wildbienen. Es ist Anfang März und nach einigen Regentagen, ist der Himmel endlich wieder blau und die doch schon kräftigen Sonnenstrahlen spenden Mensch und Tier die lang ersehnte wohltuende Wärme. In unserem Insektenhotel ist Saisonstart. Die Zimmerbelegung ist für die Mädchen immer sehr spannend, da die kleinen Bienchen mit regem Treiben und sogar kleinen Streitereien versuchen für sich das allerbeste Zimmer zu ergattern. Dieses rege anfliegen des Hotels und wie die Bienen dann die Löcher inspizieren ob sie ihren Anforderungen entsprechen oder gar schon einen Bewohner haben wird von meinen Mädchen sehr gerne beobachtet.Um den Bienchen auch weitere Anreizte zu bieten, unseren Garten zu besuchen, habe ich auch einige früh blühende Gehölze, Zwiebelpflanzen und Stauden gepflanzt, die den Bienen auch die nötige Nahrung bieten, sozusagen holyday all inclusiv😊





Bienennährgehölze in unserem Garten im zeitigen Frühling



Salix caprea `Pendula` mit dem ersten Tagpfauenauge, Anfang März


viburnum bodnantense dawn er riecht so süß wie Vanillehonig 

                                                                         
Lonicera pupulsii sie duftet herrlich nach französischem Parfüm
                                                                                                                                                                                                               
prunus subhirtella autumnalis pendula


Prunus kurilensis


Pyrus salicifolia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Du kannst hier anonym oder öffentlich sichtbar kommentieren, Deine Kommentare kannst du zur jedem Zeitpunkt wieder löschen. Bitte überlege dir selbst wie du kommentieren möchtest, du kannst beim Eingeben des Kommentars auswählen. Wenn du mir einen Kommentar hinterlässt worüber ich mich sehr freue, bestätigst du automatisch, dass du meine Datenschutzerklärung und die von Google dem Host dieses Blogs gelesen hast und diese akzeptierst. Mehr dazu findest du auf der Seite Datenschutz und Impressum oben auf meinem Blog.