Über unseren Garten

Unser Garten ist 500 qm² groß. Mein Mann und ich haben ihn mit dem Haus 2008 übernommen. Zuvor war es der Garten meiner Großeltern, deshalb habe ich gleich viele schöne Erinnerungen mit dem Garten verbunden. Früher war er hauptsächlich Nutzgarten, bis ihn meine Großeltern nicht mehr bewirtschaften konnten. So bestand er zum Zeitpunkt unseres Einzugs hauptsächlich aus pflegeleichter Wiese und einigen mittlerweile zu großen Tannen im Vorgarten. Seit wir eingezogen sind hat sich nach und nach viel verändert unsere Familie ist gewachsen und der Garten ist für meine Familie und mich zu unserem kleinen Paradies geworden, mit schönen Staudenbeeten, gemütlichen Plätzchen, einem Gemüsegarten und vielem mehr.

Mittwoch, 24. Januar 2018

Insektenfreundlicher Garten


Gefüllte Tontöpfchen für Insekten






Auch Marienkäfer, Ohrwürmer und andere Insekten haben gerne ein lauschiges Plätzchen, deshalb haben wir heute den schönen Tag ausgenützt und für sie kleine Behausungen geschaffen. Die Mädchen und ich hatten jede Menge Spaß dabei und es war so schön endlich mal wieder ein wenig draußen werkeln zu können. Ich finde unsere kleinen Behausungen sind nicht nur nützlich sondern auch schön. Für die Insekten in unseren Garten  bleibt bei uns das Meiste an Stauden und Gräsern über den Winter stehen und auch das Laub darf in den Beeten liegen bleiben. Viele auch sehr nützliche Insekten können in einem so "unaufgeräumten" Garten den Winter gut überstehen und erfreuen uns im nächsten Jahr wieder wenn sie z.B unsere Schädlinge verspeisen.


Feuerwanzen beim Sonnenbad gemeinsam mit einer Spinne,
wir haben sie beobachtet und sie haben sich tatsächlich friedlich
dieses Plätzchen in der Sonne geteilt, bis die Spinne dann weiter zog.


Feuerwanzen, die momentanen Lieblinge der Mädchen, sie sind bei schönem Wetter wie heute schon bei uns im Garten zu finden, sonst sieht man sie das ganze Jahr über, gerne in der Gemeinschaft ihrer Artgenossen am Boden oder an Ästen. Bei uns lieben sie den Hibiscus, sie saugen an seinen Früchten und Samen, schaden dabei der Pflanze aber keineswegs. Wenn es kalt ist überwintern sie gerne ebenfalls in großen Gruppen, an kuscheligen Plätzen zwischen Laub oder Ästen also wird ihnen unser kleines Quartier vielleicht ja auch zusagen.

Kommentare:

  1. Auch mich hat das schöne Wetter gestern hinausgelockt. Ein paar Schnittarbeiten habe ich erledigen können! Die Fetten Hennen treiben schon richtig heftig. Ich habe also die verblühten Stängel geschnitten und bei den Lenzrosen das Laub entfernt. Die Tontöpfchen sind sehr schön geworden!
    viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Margit,
    So hab ich es auch gemacht, ein Beet hab ich geschafft dann sind meine Mädchen aus dem Mittagsschlaf aufgewacht und wollten gerne mithelfen und da ich sie mit der Gartenschere noch nicht auf meine Beete loslassen kann, musste ich mir etwas einfallen lassen. Manchmal werden aus den spontansten Ideen die schönsten gemeinsamen Erlebnisse.
    Liebe Grüße Saskia

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe für Marienkäfer einen Plastiktopf mit ner Folie dicht gemacht und mit etwas Abstand einen zweiten Topf darauf. Dann Heu und Stroh rein und nen durchbohrtes Holzbrett rein gepasst. Da habe ich altes Katzennetz drum geschlagen und es aufgehangen. Sieht gut aus, ob es funktioniert sehe ich dann dieses Jahr. Aber das mit den Zapfen ist auch gut.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Robert,
    das hört sich interessant an diese Plastiktöpfe sind nicht so meins, ich ärgere mich immer wenn ich neue Pflanzen kaufe und am Ende ein Haufen von Plastikmüll habe aber irgendwie hast du sie ja dann recycelt was ja auch gut ist.
    Liebe Grüße Saskia

    AntwortenLöschen

Du kannst hier anonym oder öffentlich sichtbar kommentieren, Deine Kommentare kannst du zur jedem Zeitpunkt wieder löschen. Bitte überlege dir selbst wie du kommentieren möchtest, du kannst beim Eingeben des Kommentars auswählen. Wenn du mir einen Kommentar hinterlässt worüber ich mich sehr freue, bestätigst du automatisch, dass du meine Datenschutzerklärung und die von Google dem Host dieses Blogs gelesen hast und diese akzeptierst. Mehr dazu findest du auf der Seite Datenschutz und Impressum oben auf meinem Blog.