Über unseren Garten

Unser Garten ist 500 qm² groß. Mein Mann und ich haben ihn mit dem Haus 2008 übernommen. Zuvor war es der Garten meiner Großeltern, deshalb habe ich gleich viele schöne Erinnerungen mit dem Garten verbunden. Früher war er hauptsächlich Nutzgarten, bis ihn meine Großeltern nicht mehr bewirtschaften konnten. So bestand er zum Zeitpunkt unseres Einzugs hauptsächlich aus pflegeleichter Wiese und einigen mittlerweile zu großen Tannen im Vorgarten. Seit wir eingezogen sind hat sich nach und nach viel verändert unsere Familie ist gewachsen und der Garten ist für meine Familie und mich zu unserem kleinen Paradies geworden, mit schönen Staudenbeeten, gemütlichen Plätzchen, einem Gemüsegarten und vielem mehr.

Samstag, 9. September 2017

Gartenbeleuchtung

Licht in unserem Garten,

bisher haben unseren Garten in der Nacht nur kleine Teelichter in hübschen Gläsern und Windlichter erhellt. Das warme und natürliche Kerzenlicht hat mir schon immer gefallen und ich fand es macht immer eine gemütliche Stimmung wenn eine Kerze brennt.

Selbstgemachter Kronleuchter aus Treibholz Perlmutt Scheiben und kleinen Windlichtern


der Weg zum Pavillon mit Steinlaternen beleuchtet


Steinlaterne aus Naturstein Vorbild waren die traditionellen japanischen Steinlaternen


kleines Lämplein mit Teelicht in der Trockenmauer

Über elektrische Gartenbeleuchtung habe ich mir nur wenig Gedanken gemacht, ich fand ehrlicherweise, so eine richtige Gartenbeleuchtung schön anzuschauen aber auch für mein Empfinden etwas unnötig.
Dann kam mein Mann😊 Er wollte nach dem Ausbau unseres hinter Gartens dort auch ein paar Spots und Leuchten einbauen. So ein ganz klein wenig muss ich schon gestehen hab ich gedacht es wäre eben so ein bisschen Männer Spielerei aber da es keinen großen Aufwand darstellte hab ich ihn machen lassen und ihm wie gewünscht gesagt, wo ich mir die Lichter gut vorstellen könnte. Jetzt ist unser Garten beleuchtet und ich muss ganz ehrlich sagen ich finde es wunderschön., DANKE mein Schatzt, dass wir dank dir jetzt in unserem so stimmungsvoll Beleuchteten Garten schöne Herbstabende verbringen können. Also falls ihr mit dem Gedanken spielt euren Garten mit Licht auszustatten ich kann es nur empfehlen. Hier ein paar Eindrücke.



Strahler in unterschiedlichen Farben am Sichtschutz und unter der hänge Himalayazeder




Die mit Spots beleuchtete Natursteinmauer




Unser Brunnen mit Unterwasserbeleuchtung


Die Spots eingebaut ins Holzdeck

Aus einem übrigen Eichenbalken wurde eine Lampe mit LED


Kommentare:

  1. Grablichter brennen zuverlässig, würden stilistisch aber nicht ganz zum Garten passen. lol

    AntwortenLöschen
  2. Danke für deinen Tipp in der Tat habe ich daran noch gar nicht gedacht, ich hatte schon öfter das Problem das mir Stumpenkerzen in Windlichtern an heißen sonnigen Tagen dahin geschmolzen sind vielleicht wär da ein Grablicht eine gute Lösung auch wenn es sich erstmal etwas komisch anhört, ich glaube ich hab sie auch schon in weiß und nicht in dem üblichen rot gesehen das könnte dann sogar gehen.

    AntwortenLöschen

Du kannst hier anonym oder öffentlich sichtbar kommentieren, Deine Kommentare kannst du zur jedem Zeitpunkt wieder löschen. Bitte überlege dir selbst wie du kommentieren möchtest, du kannst beim Eingeben des Kommentars auswählen. Wenn du mir einen Kommentar hinterlässt worüber ich mich sehr freue, bestätigst du automatisch, dass du meine Datenschutzerklärung und die von Google dem Host dieses Blogs gelesen hast und diese akzeptierst. Mehr dazu findest du auf der Seite Datenschutz und Impressum oben auf meinem Blog.