Über unseren Garten

Unser Garten ist 500 qm² groß. Mein Mann und ich haben ihn mit dem Haus 2008 übernommen. Zuvor war es der Garten meiner Großeltern, deshalb habe ich gleich viele schöne Erinnerungen mit dem Garten verbunden. Früher war er hauptsächlich Nutzgarten, bis ihn meine Großeltern nicht mehr bewirtschaften konnten. So bestand er zum Zeitpunkt unseres Einzugs hauptsächlich aus pflegeleichter Wiese und einigen mittlerweile zu großen Tannen im Vorgarten. Seit wir eingezogen sind hat sich nach und nach viel verändert unsere Familie ist gewachsen und der Garten ist für meine Familie und mich zu unserem kleinen Paradies geworden, mit schönen Staudenbeeten, gemütlichen Plätzchen, einem Gemüsegarten und vielem mehr.

Dienstag, 31. Oktober 2017

Herbst

Der Garten im Herbst, ein Farbenfeuerwerk







Der Herbst ist meine liebste Jahreszeit, alles in der Natur ist so opulent, wie ein über und übervoll gedeckter Tisch. Die Früchte sind reif, Äpfel, Trauben, Birnen und vor allem wird noch einmal geblüht was das Zeug hält, zusätzlich zeigen sich viele Stauden und Gehölze schön in ihren prächtig buten Herbstkleid.

          Darmera und Onoclea sensibilis 










Hosta, Hydrangea quercifolia und  Pinus parviflora glauca 


Amelanchier lamarckii und Miscanthus sinensis Adagio


Hydrangea quercifolia Osmunda regalis




Aralia elata und Miscanthus sinensis Adagio


Aruncus aethusifolius


Saxifraga urbium Variegata


Aster Cotinus coggygria Royal Purpel, Pennisetum orientale `Karly Rose


Àcer palmatum `Butterfly




Hydrangea Endless Summer


Acer palmatum emerald lace


Das Licht im Herbst ist so wunderbar warm und lässt die bunten Farben noch schöner erstrahlen und dazu noch der erdig frische Geruch des Laubes, dass bereits auf dem Boden liegt. Wunderbar!

Pennsisetum und Austin Rose Claire Austin





Acer palmatum dissectum






Cercis canadensis Ruby Falls






Trotz der überschwänglichen Pracht herrscht eine ruhige fast andächtige Stimmung im Garten.
Meine Streifzüge durch den Garten mache ich dann am liebsten am Morgen wenn noch der Nebel über dem Garten liegt und die ersten zarten Sonnenstrahlen den Tau auf den Gräsern zum glitzern bringen.





Calamagrostis brachytricha


Vitex agus castus







Aralia elata








Kommentare:

  1. Das sind mehr Fotos, als ich Pflanzen habe, meine färben sich nicht so schön ein. Es ist auch deswegen die schönste Jahreszeit, da die Katzen wieder auf der Wärmematte liegen. Genau dort, wo man diese hinlegt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich liebe die bunten Farben des Herbstes und deshalb ist bei mir fast sowas wie eine Sammelleidenschaft ausgebrochen. Den hintere Garten hab ich bewusst im Sommer eher ruhig und in Grüntönen gehalten und dann zum Herbst hin explodiert ein Farbfeuerwerk. Ja meine Katzen sind zwar auch noch viel unterwegs, haben ja dickes Fell, lieben es dann aber nach ihren Streifzügen sich zum Ofen oder auf die Fensterbank über dem Heitzkörper zu legen.

      Löschen

Du kannst hier anonym oder öffentlich sichtbar kommentieren, Deine Kommentare kannst du zur jedem Zeitpunkt wieder löschen. Bitte überlege dir selbst wie du kommentieren möchtest, du kannst beim Eingeben des Kommentars auswählen. Wenn du mir einen Kommentar hinterlässt worüber ich mich sehr freue, bestätigst du automatisch, dass du meine Datenschutzerklärung und die von Google dem Host dieses Blogs gelesen hast und diese akzeptierst. Mehr dazu findest du auf der Seite Datenschutz und Impressum oben auf meinem Blog.